Bürgeraktion „SolidAHRische Weihnachten“ in Eppelborn

Offene Türen mit ihrer Idee eingerannt haben Eva Broschart, Katja Morgenstern und Ruth Pompejus bei Bürgermeister Andreas Feld. Die drei Damen aus der Gemeinde Eppelborn haben ein Projekt gestartet, mit dem sie in der stark vom Hochwasser betroffenen Region des Ahrtals für ein wenig Freude in der Weihnachtszeit sorgen wollen. „Sehr gerne unterstützen wir diese Aktion und freuen uns, dass aus den Reihen unserer Bürgerinnen ein Projekt gestartet wird, das zum einen für zahlreiche Spenden, zum anderen aber auch für ein wenig Freude sorgen wird“, erklärt Bürgermeister Feld. In den kommenden Tagen werden in den Küchen der zahlreichen Unterstützerinnen der Aktion „Solidahrische Weihnachten“ die Backöfen heiß laufen. Denn Plätzchen backen ist angesagt.

Verkauft werden an den Aktionstagen in der Gemeinde jeweils zwei Tütchen je 150 Gramm für zusammen 5,- Euro. „Ein Tütchen bekommt der Käufer beziehungsweise Spender, das andere Tütchen geht ins Ahrtal mit einem Papieranhänger und einer persönlichen Widmung des Käufers darauf“, erklärt Ruth Pompejus.

An folgenden Terminen sollen die Plätzchen Tüten verkauft werden:

Samstag, 20.11.2021 sowie Samstag, 27.11.2021, jeweils 15.30 Uhr beim Heimspiel des FC Hertha Wiesbach, Samstag, 27.11.2021 und Sonntag, 28.11.2021 beim Weihnachtsmarkt in Dirmingen. Im Dezember sollen am 4.12.2021 beim Weihnachtsmarkt der Montessori Schule in Humes und am darauffolgenden Wochenende beim Weihnachtsmarkt in Humes ebenfalls Plätzchen verkauft werden. Ab dem 1. Dezember 2021 werden die Tüten auch bei „Der Schuh“ und „Haartiste“ in Eppelborn für den guten Zweck verkauft. Weitere Aktionen sind in der Planung, wie Pompejus erklärte. Die Plätzchen mit den Widmungen sowie das Geld gehen am Wochenende 17.12/18.12 nach Dernau und werden dort Vertretern der Verwaltung  übergeben. Bürgermeister Andreas Feld unterstützt diese Aktion und bittet alle Eppelbornerinnen und Eppelborner, sich mit dem Ahrtal „solidahrisch“ zu zeigen.