Die aktuelle Entwicklung in der Corona-Pandemie in Eppelborn

Wie Sie sicher alle wissen, soll der ursprünglich bis zum 10. Januar 2021 geplante Lockdown verlängert werden. Am Mittwoch gab es hierzu einen Bund-Länder-Beschluss. Bundeskanzlerin Angela Merkel hat mit den Länderchefinnen und Länderchefs umfangreich beraten und die bestehenden Einschränkungen sowie weitere Beschränkungen bis zum 31. Januar 2021 beschlossen. Hierzu wird der Landtag des Saarlandes am heutigen Freitag zu einer Sondersitzung in Saarbrücken zusammenkommen. Es ist davon auszugehen, dass im Saarland die Inhalte des Maßnahmenkataloges weitestgehend umgesetzt werden. Den Beschluss können Sie unter diesem Link nachlesen. Das nächste Bund-Länder-Treffen ist für den 25. Januar 2021 vorgesehen. Hier soll beraten werden, wie es ab dem 1. Februar weitergeht.

Die aktuellen Corona Zahlen für unsere Gemeinde – wir verzeichnen mit Stand 6. Januar 2021 insgesamt 32 Corona-Fälle bei einem Inzidenzwert von 82 in unserer Gemeinde – geben weiterhin Anlass zur Achtsamkeit. Ein Grund für eine Panik besteht nicht. Meine Bitte an Sie alle: Halten Sie weiterhin Abstand, achten Sie auf Ihre Mund-Nasenbedeckungen und die Händehygiene und bleiben Sie, wenn immer dies möglich ist, zu Hause. In den Schulen findet aktuell kein Präsenzunterricht statt, doch es besteht für alle Familien die Möglichkeit, die Kinder, für die es keine andere Betreuungsmöglichkeit gibt, weiterhin in die Schule zu schicken. Auch die Kindergärten halten weiterhin ein Betreuungsangebot vor. Keine Familie wird allein gelassen, wir bieten für die Menschen vor Ort im Rahmen unserer Möglichkeiten Unterstützung an!  

Besondere Angebote für unsere älteren Eppelborner Bürgerinnen und Bürger

Eine ganz besondere Herausforderung ist die Corona-Pandemie zweifelsohne für unsere älteren Mitmenschen. Sie bedürfen unseres besonderen Schutzes. Nutzen Sie daher die Einkaufshilfen, die über die Ortsvorsteher koordiniert werden. Die Liste finden Sie diese Woche wieder hier im Innenteil des Nachrichtenblattes. Ebenso bieten zahlreiche Eppelborner Gastronomiebetriebe einen Abhol- und Lieferservice an. Auch diese Liste ist im Nachrichtenblatt und auf unserer Homepage veröffentlicht. Nutzen Sie dieses Angebot und unterstützen Sie unsere Gastronomen.

Wie vielen aus der Presse bekannt ist, gab es bei der Beschaffung und Verteilung der Impfstoffe Probleme, ebenso war und ist das Buchen von Impfterminen im für uns zuständigen Impfzentrum Neunkirchen sehr schwierig. Hierauf haben mich zahlreiche Eppelbornerinnen und Eppelborner angesprochen. Für alle Bürgerinnen und Bürger ab 80 Jahren besteht die Möglichkeit, einen Termin unter der Hotline (0681) 501 44 22 oder (0800) 999 15 99 zu vereinbaren. Zudem können Termine online über www.saarland.de gebucht werden.

Ministerpräsident Tobias Hans hat angekündigt, dass es ab nächster Woche eine Warteliste für die Impftermine geben soll. Die Details stehen noch nicht fest. Wir werden Sie umgehend informieren, wann und wie die Buchungen über die Warteliste möglich sind. Derzeit prüfen wir in der Verwaltung, wie wir als Gemeinde darüber hinaus unsere älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger über 80 Jahre beim Buchen eines Termins unterstützen können. Auch hier lassen wir niemanden allein!

Ihr Bürgermeister
Andreas Feld