Große Vorfreude in Eppelborn: Der Bürgerbus ist startklar – erste Fahrt am 4. November 2021!

Der Eppelborner Bürgerbus wartet voller Vorfreude auf seine Jungfernfahrt. Der geräumige Kleinbus für acht Fahrgäste sowie den Fahrer fällt mit seiner farbenfrohen Gestaltung auf. In zahlreichen Bundesländern liegen Bürgerbusse bereits voll im Trend. Sie ergänzen die Fahrdienste, die vom bürgerschaftlichen Engagement getragen werden, und sorgen für die lokale Mobilität. Der Eppelborner Bürgerbus wurde auf der örtlichen Ebene geplant und entwickelt. Nachdem die Zusage durch das saarländische Verkehrsministerium Ende 2019 vorlag, hat der Gemeinderat mit einem einstimmigen Beschluss im April 2020 der Realisierung des Projektes grünes Licht gegeben. Das Projekt wird mit insgesamt 35.000 Euro von der Landesregierung gefördert.

Leider hatte die Corona Pandemie gleich mehrfach für Terminverschiebungen in der Informations- und Planungsphase gesorgt. Die Informationsveranstaltung, bei der rund 50 interessierte Bürgerinnen und Bürger in den big Eppel kamen, fand am 5. Oktober 2020 statt. Die Planungsveranstaltung, bei der rund 20 Personen anwesend waren, konnte nach einer erneuten Corona-Zwangspause am 22. Juni 2021 stattfinden. Ende Juni folgte dann ein Treffen der ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer. Hier wurde das Leitungsteam – Markus Baus, Regina Alt und Matthias Kartes – gewählt. Die Schulungsveranstaltung wurde Ende September durchgeführt, das Fahrzeug wurde kürzlich in Empfang genommen und steht jetzt mit einer ansprechenden Beschriftung parat, um in Eppelborn für individuelle Mobilität zu sorgen. Im Blick sind dabei ältere Menschen, aber auch Kinder und Jugendliche oder auch die Mutter, die mit dem Kind zum Arzt muss und kein Auto hat. „Wir sind alle ganz gespannt, was uns in den ersten Wochen erwartet“, fasste Regina Alt vom Telefonteam die Vorfreude auf den Start des Projektes zusammen. Begleitet wurde der Aufbau der Struktur des Eppelborner Bürgerbusses von der Agentur Landmobil. Diese hat zahlreiche Erfahrungswerte aus verschiedenen Bundesländern. „Wir werden nun für Eppelborn unsere eigenen Erfahrungen machen. Ich freue mich, dass wir Menschen Mobilität ermöglichen. Dabei werden wir sie nicht nur zum Arzt, zum Einkaufen oder zum Friseur fahren, sondern auch dafür sorgen, dass sie wieder mehr soziale Kontakte pflegen können“, erläuterte Matthias Kartes im Rahmen eines Pressetermins.

Mit rund 20 Personen ist das Team gut aufgestellt, einige weitere Fahrer, sagte Markus Baus, könne das Projekt noch vertragen, vor allem, um auf eine hoffentlich große Nachfrage reagieren zu können. Gesucht werden Menschen mit Führerschein-Klasse B (früher 3), die sich gerne ehrenamtlich in diesem Projekt engagieren wollen.

„Ich danke allen, die sich in diesem Projekt ehrenamtlich engagieren. Auch ich bin gespannt, wie das Angebot von unserer Bevölkerung angenommen wird. Ich wünsche schon heute allen Helferinnen und Helfern viel Freude in ihrem Ehrenamt“, erklärte Bürgermeister Andreas Feld.

Ganz offiziell wird der Eppelborner Bürgerbus am Donnerstag, 4. November 2021, gegen 8:30 Uhr von der Saarländischen Ministerin für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr, Anke Rehlinger, gemeinsam mit Bürgermeister Andreas Feld auf die erste Fahrt geschickt.

INFO:  Die Fahrten für die Eppelborner Bürgerinnen und Bürger werden dienstags und donnerstags im Zeitraum von 8.00 bis 18.00 Uhr angeboten. Jeweils am Vortrag müssen sich die Fahrtgäste telefonisch in der Zeit von 15.00 bis 16.30 Uhr mit ihren Fahrtwünschen anmelden.

Wichtige Informationen:

–      Der Bürgerbus fährt kostenlos!

–      Der Bürgerbus verkehrt ausschließlich in der Gemeinde Eppelborn!

Weitere Informationen: Heiko Girnus unter (06881) 969-126 oder Markus Baus unter (06881) 89 79 56.

Im Internet: www.buergerbus-saarland.de oder www.eppelborn.de