Grünpflegearbeiten entlang des saarländischen Straßennetzes

Der Landesbetrieb für Straßenbau (LfS) führt Grünpflegearbeiten von Oktober 2021 – 28. Februar 2022 entlang des saarländischen Streckennetzes aus.

 

Die Maßnahmen dienen der Aufrechterhaltung der Verkehrssicherheit, der Vorbeugung gegen Schnee- und Windbruch sowie der rechtzeitigen Erkennbarkeit unserer Verkehrs- und Wegweisungsbeschilderung. Gleichzeitig wird einer unerwünschten Ausbreitung von standortuntypischen Gehölzen, deren natürliche Eigenschaften mittelfristig zum Problem für den Straßenverkehr werden können, entgegengewirkt.

 

An vielen saarländischen Straßen reichen Bäume, Sträucher, Hecken und Astwerk stellenweise in den Sicherheitsraum der Straßen hinein oder bis an die Straßen heran. Ein vertikales Abschneiden der Äste im Lichtraumprofil reicht dann nicht mehr aus. Strauchgehölze am Straßenrand werden bei der Aktion „auf den Stock gesetzt“ – eine forsttechnische Verjüngungsmaßnahme, bei der alte, trockene und schräg stehende Sträucher und Strauchteile beseitigt und gleichzeitig durch Neuaustriebe verjüngt werden. Baumbestände werden in Anzahl und Flächenverteilung gleichzeitig reguliert.

 

Der LfS bittet die Verkehrsteilnehmer um Verständnis für diese sicherheitsrelevanten Arbeiten und die dabei entstehenden kurzfristigen Behinderungen des Verkehrs.

Quelle: Landesbetrieb für Straßenbau (LfS) am 11.10.2021 Medien- und Verkehrsinformation 179/21