In der Pandemie zählt jetzt ganz besonders die Solidarität – helfen Sie mit!

Die aktuelle Entwicklung der Corona-Zahlen im Landkreis, aber auch in unserer Gemeinde bereitet mir große Sorgen. Stand Donnerstag verzeichnen wir rund 100 aktive Fälle.

Es stecken sich wieder mehr Menschen an. Doch im Gegensatz zum vergangenen Jahr haben wir einen großen Vorteil: Durch die Impfungen verlaufen eventuelle Erkrankungen oftmals nicht so schwer. Daher ist seit einiger Zeit die Hospitalisierungsrate – die Anzahl der Patienten, die aufgrund einer Corona-Infektion ins Krankenhaus kommen – der entscheidende Faktor.

Leider gibt es immer noch Menschen, die sich nicht impfen lassen. Sie riskieren damit bei einer Infektion einen deutlich schwereren Verlauf der Erkrankung. Die Impfung ist meiner Meinung nach nicht mehr nur eine persönliche Entscheidung, sondern vielmehr ein Zeichen von Solidarität. Daher mein Appell an alle, die bisher noch gezögert haben: Lassen Sie sich impfen!

Aktuell laufen auch die sogenannten „Booster-Impfungen“ an. Unsere niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte in der Gemeinde tun ihr Möglichstes, um die Patientinnen und Patienten schnellstmöglich mit der 3. Impfung zu versorgen. Hinzu kommen auch Sonderimpftermine, die in den Medien bekanntgegeben werden. Sobald es hier freie Termine gibt, werde ich Sie darüber informieren. Zusätzlich werden voraussichtlich am kommenden Montag, 29. November 2021, die Saarländischen Impfzentren an den Standorten Büschfeld, Saarlouis und Neunkirchen den Betrieb aufnehmen. Der Standort Saarbrücken wird voraussichtlich zum Jahresbeginn öffnen. Wichtig: Für den Besuch in einem der Impfzentren muss vorab ein Termin gebucht werden. Die Termine können online unter www.impfen-saarland.de oder telefonisch über die Hotline (0681)501 4422 oder (0800)999 1599 gebucht werden. Das Buchungsportal wird voraussichtlich am Freitag, 26. November 2021 um 10:00 Uhr freigeschaltet. Alle Informationen hierzu gibt es unter www.saarland.de

Auch hier meine Bitte: Nehmen Sie die Impfangebote wahr und helfen Sie alle mit, dass wir diesen Winter gesund überstehen. Helfen können Sie auch weiterhin mit Abstand halten, geeignete Maske tragen und der entsprechenden Hygiene. Meiden Sie große Menschenansammlungen und bleiben Sie, wenn Sie sich krank fühlen, zu Hause.

In der Gemeinde Eppelborn gibt es zahlreiche Testmöglichkeiten, alle Informationen hierzu im Nachrichtenblatt, auf der Homepage und der Facebookseite der Gemeinde. Lassen Sie sich dort, wenn Sie symptomfrei sind, kostenlos testen. Nutzen Sie auch dieses Angebot und schützen Sie sich und Ihre Mitmenschen.

Vielen Dank für Ihre Mithilfe und Ihre Solidarität!

 

Ihr Bürgermeister
Dr. Andreas Feld