Fundsachen in der Gemeinde Eppelborn

Fundsachen in der Gemeinde Eppelborn 2020/2021

Im Oktober 2020 wurden folgende Fundsachen gemeldet:

1 schwarze Damenjacke  vor dem Anwesen Brunnenstr. 24 in Wiesbach

1 kleine Strohtasche in Humes Waldstück Forststraße (Bamster Wald)

1 Autoschlüssel vor dem Anwesen Feldstraße 5 in Eppelborn

 

Im November 2020 wurden folgende Fundsachen gemeldet:

1 Katze in der Straße „ Alte Nachtweide“ in Humes

1 Katze beim Anwesen „Auf drei Eichen 88“ gegenüber Spielplatz in Eppelborn

1 Brille am Waldrand in der Wiese Auf dem Belkert in Dirmingen

1 Autoschlüssel auf dem P+R Parkplatz in Dirmingen

1 Katze beim Anwesen Ortsstraße 24b in Hierscheid

1 kleine Ikone im Holzschrein auf dem Schulhof der Grundschule in Eppelborn

1 einzelner Kinderschuh (Fundort unbekannt)

 

Im Dezember 2020 wurden folgende Fundsachen gemeldet:

1 Schlüssel am Bahnhof in Eppelborn

1 Brille beim Anwesen „Rathausstraße 57a“ in Eppelborn

 

Im Januar 2021 wurden folgende Fundsachen gemeldet:

1 Schlüsselbund mit 2 Schlüssel „Am Alten Kino“ beim betreuten Wohnen

1 Schlüssel in der Zufahrt zum Schützenhaus in Humes

2 Schlüssel mit Anhänger im Eingang „Blende 8“ in Eppelborn

 

Im Februar 2021 wurden folgende Fundsachen gemeldet:

1 Damenohrring in der Landstuhlstraße in Wiesbach

1 Katze auf einem Baum in Habach

 

Im März 2021 wurden folgende Fundsachen gemeldet:

1 Handy Im Halben Mond in Eppelborn

1 Hund in Wiesbach „Heusweilerstraße“

1 Schlüssel mit Anhänger im Wald zwischen Eppelborn und Hierscheid

 

Im April 2021 wurden folgende Fundsachen gemeldet:

1 Anhänger auf dem Aldi Parkplatz in Eppelborn

1 Schlüsselring mit 3 Anhängern auf dem Parkplatz des Wasgau Getränkemarkt

 

Die Fundsachen werden ein halbes Jahr aufgehoben.

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an das Bürgeramt: 06881/969-114.

Eppelborn, 14.04.2021

Was muss ich mit einem gefundenen Gegenstand tun?

Laut § 965 BGB muss ein Finder seinen Fund unverzüglich anzeigen – entweder dem Eigentümer oder, falls dieser ihm nicht bekannt ist, der zuständigen Behörde, etwa dem örtlichen Fundbüro oder der Polizei. Das gilt allerdings erst ab einem Sachwert von mehr als zehn Euro. Fundtiere können auch einem Tierheim gemeldet werden.

Das Fundamt der Gemeinde Eppelborn veröffentlicht alle Funde jeden Monats im Nachrichtenblatt der Gemeinde und auf der Homepage der Gemeinde Eppelborn. Der Finder erwirbt (auf Wunsch) nach Ablauf von 6 Monaten seit der Anzeige bei der zuständigen Behörde das Eigentum an der Fundsache (§ 973 Abs. 1 BGB).

Überblick