Suche
Close this search box.

Café Vergissmeinnicht feiert 15-jähriges Jubiläum

Das Café Vergissmeinnicht bietet ein wertvolles Betreuungsangebot für demenzkranke Menschen und hat zum Ziel, die Angehörigen etwas zu entlasten und Unterstützung im Leben mit demenzkranken Menschen zu bieten. Bereits seit 15 Jahren gibt es dieses Angebot der DRK Ortsgruppe Eppelborn nun schon. Unter der Leitung von Renate Kleist hat sich das Café Vergissmeinnicht stetig weiterentwickelt und ist für viele Betroffene nicht mehr wegzudenken.

Zur Feierstunde, anlässlich des Jubiläums, letzte Woche Donnerstag war auch Bürgermeister Andreas Feld zu Gast. Er lobte die Arbeit der Mitwirkenden, die die Arbeit der Demenzgruppe alle ehrenamtlich unterstützen. „Das Café Vergissmeinnicht bietet vor allem den Angehörigen der an Demenz erkrankten Personen auch einmal die Gelegenheit, Dinge zu erledigen, die sonst schwierig im Alltag unterzubringen sind. Sie können sich dadurch auch einmal Zeit für sich nehmen. Das ist eine große Erleichterung!“, meint Bürgermeister Andreas Feld.

Die Betreuungsgruppe trifft sich einmal wöchentlich, immer donnerstags, und steht den Betroffenen hilfreich zur Seite. Während der Betreuung wird gesungen, gespielt, geraten, gelesen oder gebastelt. Oft sind es aber auch die angeregten Gespräche über die „gute alte Zeit“, die den Anwesenden besonders viel Freude bereiten. Bei Kaffee und Kuchen verbringen die an Demenz Erkrankten so einen Nachmittag gemeinsam in schöner Atmosphäre.

Die Betreuung der demenzkranken Menschen erfolgt durch ehrenamtliche Helferinnen, die von einer Pflegefachkraft angeleitet werden. Diese Helferinnen sind speziell für diese Aufgabe geschult und fortgebildet, sodass die Angehörigen ihre Liebsten mit gutem Gewissen in die Obhut des Café Vergissmeinnicht geben können. Das Café freut sich immer über neue Gäste und lädt Interessierte ein, während der Betreuungsstunden (Donnerstags, 14.00-17.00 Uhr) im DRK-Heim in Eppelborn, Schleidstraße 19d, vorbeizukommen und sich über das Angebot zu informieren.

Neben den wöchentlichen Treffs findet jeden ersten Donnerstag im Monat ein Gesprächskreis für pflegende Angehörige statt, der von Daniela Woll durchgeführt wird. Für weitere Informationen steht Renate Kleist, die Sozialdienstleiterin des DRK, unter der Telefonnummer 06881-87879 gerne zur Verfügung.

Veröffentlicht am  22.12.2023
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner