Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Navigation

Sie sind hier: Startseite / Mein Eppelborn / Presse / Presse 2013 / III. Quartal / 37. KW / 1. Schritt zum barrierefreien Rathaus

1. Schritt zum barrierefreien Rathaus

RathausIMG_6350.JPGUm die Erreichbarkeit der Büros, Sitzungs- und Sozialräume des in den 1960er Jahren errichteten Rathausgebäudes für den Personenverkehr zu verbessern wird das Gebäude für  Menschen mit Behinderung (insbesondere Rollstuhlfahrer) mit einer  Personenaufzugsanlage nachgerüstet. Der Aufzug wird im bestehenden Treppenhaus des Hauptgebäudes errichtet und verbindet die einzelnen Geschosse vom Kellergeschoss bis zum 2. Obergeschoss (vier Haltestellen) miteinander. Bei der Konstruktion der Anlage handelt es sich um eine transparente verglaste Schachtgerüstkonstruktion mit eingebauter Seilaufzuganlage. Die Kabinenausbildung wird teilverglast und ist mit behindertengerechten Bedienelementen ausgestattet.

Zur Finanzierung der Baumaßnahme hat der Gemeinderat im Haushalt 2013/2014 Finanzmittel in Höhe von 150.000 Euro zur Verfügung gestellt. Das Landesintegrationsamt hatte der Bürgermeisterin bereits im letzten Jahr einen Zuschuss in Aussicht gestellt, um eingeschränkten Beschäftigten des Rathauses das Erreichen ihres Abeitsplatzes zu ermöglichen. Darüber hinaus hat die Gemeinde Bedarfzuweisungen bei der Landesregierung beantragt, da der Aufzug auch gehbehinderten Besucherinnen und Besuchern des Rathauses zu Gute kommt.