Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Navigation

Sie sind hier: Startseite / Mein Eppelborn / Presse / Presse 2013 / III. Quartal / 38. KW / Realmonte/Italien ist die neue Partnergemeinde von Eppelborn

Realmonte/Italien ist die neue Partnergemeinde von Eppelborn

Italien1 Italien2
Italien3 Italien4
Italien5 Italien6
Italien7 Italien8
Italien9 Italien10

 

Der Gemeinderat der Gemeinde Eppelborn hatte in seiner Sitzung am 27. Juni 2013 mit großer Mehrheit beschlossen, mit der Gemeinde Realmonte/Sizilien eine Partnerschaft zu gründen. Im Juni 2013 besuchte eine Delegation des Eppelborner Gemeinderates die Gemeinde auf Sizilien. Bereits im September des vergangenen Jahres war deren Bürgermeister Pietro Puccio zu Gast in Eppelborn. Beide Besuche haben gezeigt, dass eine Partnerschaft zwischen den beiden Gemeinden sehr begrüßt wird, insbesondere auch mit dem Hintergrund, dass, wie im ganzen Saarland, auch in Eppelborn die italienisch-deutschstämmige Bevölkerung die stärkste ausländische Bevölkerungsgruppe bildet.

Vom 11. bis 17. September weilte eine Delegation aus Realmonte mit Bürgermeister Pietro Puccio in Eppelborn, um die Partnerschaftsurkunde mit zu unterzeichnen. Unter anderem standen Besuche in der Reha-Werkstatt in Lebach, wo es bereits eine „Via realmonte“ gibt, in Trier, der von den Römern gegründeten und ältesten Stadt Deutschlands, sowie zusammen mit der Landrätin des Landkreises Neunkirchen, Cornelia Hoffmann-Bethscheider, im Prähistorium Gondwana auf dem Programm. Besondere kulturelle Höhepunkte des Besuches waren das Lurçat-Museum in Eppelborn, die Galerie LebensmittelKUNST von Andreas Engel in Mangelhausen und auch das V&B-Keramikumseum in Mettlach. Sehr sportlich betätigten sich die Bürgermeisterin von Eppelborn und der Bürgermeister von Realmonte bei der Zumba-Kids-Beach-Party in Hierscheid. Ein Besuch des Benefizkonzertes des Eiscafes Venezia mit dem „Da-Vinci-Trio“, ein Saarländischer Abend in der Hellbergstube sowie ein Grillabend beim Gemeinderatsmitglied Karl-Heinz Müller rundeten das abwechslungsreiche Programm ab.

Die Unterzeichnung der Partnerschaftsurkunde erfolgte am vergangenen Wochenende im Koßmannforum von big Eppel. In ihren Reden hoben die Bürgermeisterin Birgit Müller-Closset, die Integrationsbeauftragte des Saar-landes und Staatsekretärin, Gaby Schäfer, Landrätin Cornelia Hoffmann-Bethscheider sowie der Initiator der Partnerschaft und Vorsitzender des deutsch-italienischen Kulturinstituts, Giacomo Santalucia, den europäischen Gedanken und die Völkerverständigung hervor. Gemäß den Formulierungen in der Partnerschaftsurkunde verpflichten sich beiden Seiten, Verbindungen zwischen den Verwaltungen der Partnergemeinden aufrechtzuerhalten, Erfahrungen auszutauschen, den Austausch zwischen den Einwohnern zu ermutigen und zu fördern. Dazu zählt insbesondere der Aufbau wirt-schaftlicher, kultureller und schulischer Beziehungen besonders  auch für  junge Menschen.

 

Realmonte liegt 13 km westlich von Agrigento in der gleichnamigen italienischen Provinz auf Sizilien. Bekannt ist die Gemeinde für ihre auch farblich besonders abwechslungsreichen Strände und antiken Ausgrabungen. Die ca. 4.500 Einwohner arbeiten hauptsächlich in der Landwirtschaft, Beton-Herstellung und aufgrund ihrer Lage am Mittelmeer in der Tourismusbranche. Viele Einwohner von Realmonte haben in den 1960er Jahren ihre Heimat verlassen und sind auf der Suche nach Arbeit nach Deutschland und insbesondere ins Saarland gezogen, wo heute ca. 8.000 von ihnen eine neue Heimat gefunden haben. Weitere Informationen und Eindrücke von der Gemeinde Realmonte auf http://www.comune.realmonte.ag.it.