Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Navigation

Sie sind hier: Startseite / Mein Eppelborn / Presse / Presse 2014 / Februar / Die Bürgermeisterin informiert

Die Bürgermeisterin informiert

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

Eppelborn ist eine attraktive Gemeinde mit hohem Wohn- und Freizeitwert, guten Bildungs- und Betreuungseinrichtungen und einer relativ guten Versorgung. Darüber hinaus gibt es in unserer Gemeinde eine gut aufgestellte lokale Wirtschaft mit zahlreichen Handwerksbetrieben und kleinen und mittleren Unternehmen der verschiedenen Branchen.

Damit unsere Kommune zukunftsfähig und attraktiv bleibt, müssen alle Akteure – Verwaltung, Politik, Bürger und Unternehmen – in den nächsten Jahren enger zusammenarbeiten und stärker kooperieren als in den vergangenen Jahren.

Unser Rathaus wird vollständig barrierefrei, der Aufzug wird im Juli fertiggestellt sein, ein barrierefreier Eingangsbereich wird  sich anschließen mit neuen Servicebereichen.

Unser Nachrichtenblatt wird umgestaltet und dadurch attraktiver und übersichtlicher werden als bisher, nicht zuletzt durch farbige Wiedergabe aller Bilder. Gleichzeitig erhalten wir einen neuen Internetauftritt mit verbessertem Onlineportal für Bürger, auch mit Optimierung für mobile Endgeräte wie Smartphones, Tablets usw.

Eine attraktive und zeitgemäße Darstellung von Eppelborn wird weiterhin durch ein neues Logo realisiert, das Ihnen demnächst zusammen mit unserer neuen Homepage vorgestellt werden wird.

Unsere Verwaltung ist dabei durch organisatorische Änderungen effizienter zu werden; der geplante Ausbau von Servicebereichen wie Generationen, Senioren, Jugend und Bildung trägt dem demografischen Wandel Rechnung. Die Verwaltung wird durch E-Government (elektronische Verwaltung) und straffere Organisation modern und zukunftsfest, weil die Bürger immer mehr Dienstleistungen der Verwaltung 24 Stunden online zu Hause erledigen können.

Wir  sind eine Kommune mit Haushaltssanierungsplan, aus diesem Grund ist eine sparsame Haushaltsführung angesagt. Jedes Jahr werden neue Einsparpotentiale von unserer Verwaltung überprüft und diese müssen auch in den kommenden Jahren fortgeführt werden. Betriebswirtschaftliche Ansätze wie Controlling, moderne Kostenrechnung mit innerbetrieblicher Leistungsverrechnung werden Teil unserer modernen Verwaltung sein und beim weiteren Sparen helfen.

Wir kontrollieren bei jeder investiven Maßnahme ob  wir uns das noch leisten können. Gleichzeitig sind wir aber auch wirtschaftlich kreativ, denn wir werden stärker als bisher mit anderen Kommunen in sinnvollen Bereichen zusammenarbeiten (interkommunale Zusammenarbeit) um Geld zu sparen.

Wir möchten weiterhin  eine familienfreundliche Kommune bleiben und werden deshalb unsere Schulen und Kinderbetreuungseinrichtungen weiter verbessern. Kinder sind unsere Zukunft! Um dennoch auch hier Geld zu  sparen, werden wir unsere Bildungseinrichtungen  stärker  aufeinander abstimmen und besser kooperieren.

Wir  werden unsere Kultur und unsere Vereine auch zukünftig fördern, denn sie sind die Basis und das Herz unseres Gemeinwesens. Auch Fasching wird weiterhin in Eppelborn stattfinden wie z.B. Sturm auf big Eppel am Faschingssamstag, der Veranstalter Freundeskreis Eppelborner Vereine wird dabei von uns nach wie vor unterstützt. Die einzige notwendige Änderung wird sein: Statt teurem Verwaltungspersonal sollten Vereinsvertreter die Bewirtung im big Eppel ehrenamtlich übernehmen. Als Sanierungsgemeinde ist es uns rechtlich nicht mehr erlaubt, unser Verwaltungspersonal für die Durchführung einer Faschingsveranstaltung zu bezahlen. Am Fetten Donnerstag sind alle Karnevalisten nachmittags in unser Rathaus  eingeladen, Sie können es erstürmen, Sie dürfen aber auch brav durch die Eingangstür treten.

Die Entwicklung in unseren Ortskernen werden wir zusammen mit Ihnen gestalten, ob neue Wohnanlage im Ortskern oder ein neuer Platz. Ihr Wissen und Ihre Erfahrung werden uns wertvoll sein, wir werden Sie beteiligen, Sie planen mit. Wir brauchen Ihre Ideen. Sie entscheiden mit  über wichtige Themen wie z.B. wie wollen wir in der Zukunft wohnen usw.

Wir werden unser Gemeindeentwicklungskonzept GEKO in ein Zukunftskonzept Eppelborn 2025 entwickeln, gemeinsam mit Ihnen und Ihren Ideen.

 

In diesem Sinne grüße ich Sie herzlich

und wünsche Ihnen ein schönes Wochenende

Ihre Bürgermeisterin

Birgit Müller-Closset