Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Navigation

Sie sind hier: Startseite / Mein Eppelborn / Presse / Presse 2015 / 30-kw / Ausgezeichnet im Umweltschutz – EMAS in Eppelborn

Ausgezeichnet im Umweltschutz – EMAS in Eppelborn

 

Mehr als 10 Jahre engagiert sich die Gemeinde Eppelborn in besonderer Weise im Bereich Umweltmanagement. Hierfür wurde sie im Rahmen der Feierstunde „20 Jahre EMAS im Saarland“ der IHK nun geehrt. Hinter der Abkürzung EMAS verbirgt sich ein EU-weit gültiges Instrument zur Umsetzung einer nachprüfbaren und kontinuierlichen Verbesserung im betrieblichen Umweltschutz.
Bereits 2002 wurde die Gemeinde Eppelborn mit den Standorten Rathaus und Baubetriebshof als erste saarländische Kommune nach EMAS validiert.  Dies bedeutet die Investition von viel Arbeit und Zeit in die Umsetzung neuer Ideen, aber auch die freiwillige Verpflichtung zur ständigen Weiterentwicklung des Umweltmanagementsystems in Verantwortung gegenüber den kommenden Generationen. „Als Bürgermeisterin sind mir der Umwelt- und Naturschutz und hier besonders die nachhaltige Bewirtschaftung wertvoller Ressourcen sowie der Ausbau der Gewinnung erneuerbarer Energie ein großes Anliegen“, bekennt die Eppelborner Verwaltungschefin Birgit Müller-Closset. „Voller Energie wollen wir daran arbeiten, kontinuierlich besser zu werden.“ Und dies mit Erfolg, denn die Energie- und Ressourceneinsparungen der letzten Dekade sprechen für sich und bestätigen die Richtigkeit der Entscheidung für die EMAS-Teilnahme. Die Ergebnisse aller Bemühungen lassen sich der kürzlich erschienenen Umwelterklärung 2015 entnehmen, die ebenso wie nähere Informationen zu EMAS hier zu finden ist. Besonders erfreulich ist, dass es in der kleinen Gemeinde gleich drei EMAS-Betriebe gibt. Neben der Gemeindeverwaltung sind dies die Wasserversorgung Ostsaar WVO GmbH mit ihrem Standort in der Pastor-Vogt-Straße und das Ingenieurbüro Leibfried, das gleichfalls für mehr als 10 Jahre EMAS-Beteiligung geehrt wurde. Die beiden letztgenannten gehören zusammen mit der Wiesbacher Kfz-Meisterwerkstatt Ganster und dem Freizeit- und Hallenbetrieb mit dem Hellbergbad dem Umweltpakt Saar an. Insgesamt also fünf Unternehmen, die ihre Verantwortung für Umwelt und Wirtschaft in besonderer Weise wahrnehmen und eine Verbesserung ihrer Umweltleistung anstreben.
Die Gemeinde Eppelborn unterstützt alle, die sich ebenfalls in dieser Richtung engagieren wollen, durch das „Eppelborner Umweltsiegel“. Dieses Förderprogramm unterstützt die Durchführung von Energie- und Umwelt-Audits und die erfolgreiche Teilnahme berechtigt zur Aufnahme im Umweltpakt Saar.

EMASIHK_B1 (Andere).jpg

EMASIHK_B2 (Andere).jpg

EMASIHK_B3 (Andere).jpg

EMASIHK_B4 (Andere).jpg

EMASIHK_B5 (Andere).jpg