Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Navigation

Sie sind hier: Startseite / Mein Eppelborn / Presse / Presse 2015 / 49-kw / Vorstellung des 17. Bandes der Eppelborner Heimathefte

Vorstellung des 17. Bandes der Eppelborner Heimathefte

Der Förderkreis für Heimatkunde und Denkmalpflege e.V. erforscht schon seit 1979 die Geschichte der Gemeinde Eppelborn und sammelt Zeitdokumente. Darüber hinaus macht der engagierte Verein die Vergangenheit der Großgemeinde für den interessierten Bürger in Form verschiedener Veröffentlichungen zugänglich. Dank der motivierten und in Heimatkunde bewanderten Mitglieder des Förderkreises um den Vorsitzenden Hans Günther Maas, konnten bislang bereits 17 Eppelborner Heimathefte herausgebracht werden. Nummer 17 wurde am 26. November in den Geschäftsräumen der Levo-Bank in Eppelborn präsentiert. Das aktuellste Werk beschäftigt sich unter anderem mit den Auswirkungen des 1. Weltkrieges auf die Ortsteile Macherbach und Wiesbach. Zudem enthält das Heft ausgewählte Biographien und behandelt die Gebietsreform von 1974. Dr. Johannes Schmitt, der Ansprechpartner für den Landkreis Merzig-Wadern des Landesverbandes der historisch-kulturellen Vereine des Saarlandes e.V., ging bei seiner Vorstellung auf jeden Artikel des Heftes ein und empfahl die Publikation als besonderes Weihnachtsgeschenk für alle der Gemeinde Eppelborn verbundenen Bürger. Wer sich angesprochen fühlt, kann das Eppelborner Heimatheft  Nr. 17 für 12 Euro käuflich erwerben. Es ist in allen Banken jedes Ortsteils der Gemeinde erhältlich, bei der Bürgerinformation des Rathauses Eppelborn, bei Tabak & more, im Café Resch, im Katholischen Pfarramt St. Sebastian in Eppelborn sowie im Restaurant Villa Bellini in Humes. Die Leitung der Gemeindeverwaltung, Birgit Müller-Closset, dankte dem Förderkreis, der mit unermüdlichem Einsatz die Geschichte der Gemeinde Eppelborn aufbereitet. Außerdem ging ihr Dank an das Team der Levo-Bank mit ihrem Geschäftsstellenleiter Bernhard Schattner, an Dr. Johannes Schmitt sowie an alle, die bei dieser Buchpräsentation mitgewirkt hatten.