Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Navigation

Sie sind hier: Startseite / Mein Eppelborn / Presse / Presse 2017 / KW 19 / Die Gemeinde Eppelborn setzt einen neuen Kunstpunkt!

Die Gemeinde Eppelborn setzt einen neuen Kunstpunkt!

 

Bürgermeisterin Birgit Müller-Closset enthüllte diese Woche gemeinsam mit dem Geschäftsführer der Neuen Arbeit Saar gGmbH, Holger Maroldt, dem künstlerischen Leiter, Bernd Sträßer und zahlreichen Gästen eine neue Skulptur neben dem Eppelborner Rathaus.

Es handelt sich dabei um eine Skulptur, die aus weißen, durchgefärbten Beton gegossen wurde. Sie bildet die Grenzen der Gemeinde Eppelborn mit den 8 Ortsteilen ab. Diese sind ebenfalls darauf räumlich mit Ihren Ortsgrenzen abgeteilt und benannt. Die Karte mit den Ortsteilen wurde zunächst aus Ton-, dann als Gipsmodell hergestellt und schließlich ebenfalls in Beton gegossen. Die Skulptur wiegt rund eine Tonne und ist 2,50 m hoch. Die Idee entstand in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Eppelborn, die sich aus unterschiedlichen Vorschlägen diese Skulptur ausgesucht hat.

Die Neue Arbeit Saar gGmbH wird mit ihrem Projekt „Kunstpunkte“ vom Jobcenter und dem Europäischen Sozialfond gefördert und pflegt bereits seit vielen Jahren eine enge Zusammenarbeit mit der Gemeinde Eppelborn. In dem Projekt werden vom Arbeitsmarkt benachteiligte Erwachsene aus Eppelborn und Umgebung sinnvoll beschäftigt und ihre handwerklichen Talente ausgebaut.

Holger Maroldt, Geschäftsführer der neuen Arbeit Saar gGmbH, bedankte sich bei dem künstlerischen Leiter Bernd Sträßer, der gemeinsam mit den jungen Erwachsenen den neuen Kunstpunkt für Eppelborn geschaffen hat. Auch Bürgermeisterin Birgit Müller-Closset bedankte sich bei allen Akteuren, insbesondere bei den Mitarbeitern des Baubetriebshofes und der Verwaltung, die mit der Herstellung und Aufstellung des neuen Kunstpunktes betraut waren. Sie freut sich, dass zukünftig ein neuer Kunstpunkt das Umfeld des Eppelborner Rathauses bereichert.