Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Navigation

Sie sind hier: Startseite / Mein Eppelborn / Presse / Presse 2018 / KW 20 / Großbaumaßnahme in Eppelborn erfolgreich abgeschlossen

Die Bürgermeisterin informiert

Großbaumaßnahme in Eppelborn erfolgreich abgeschlossen


Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
endlich ist es soweit!

Nach 22 Monaten Bauzeit und pünktlich zur Pfingstkirmes 2018 konnten die Bauarbeiten im Bereich am Bahnhof und am Güterbahnhof nun erfolgreich abgeschlossen werden. Es handelt sich dabei um eine Gemeinschaftsmaßnahme von Gemeinde Eppelborn, Entsorgungsverband Saar und Abwasserzweckverband Eppelborn.

Mit einem kleinen Bürgerfest haben wir den Abschluss dieser für Eppelborn wichtigen Baumaßnahme gefeiert. Alle beteiligten Akteure – Baufirma, EVS, LUA, WVO, AWZE, Ingenieurbüro, Gemeinde – waren dabei zur VOB-Abnahme noch einmal vor Ort um festzustellen, dass jetzt alles perfekt ist.

Seit Beginn der Maßnahme am 15. Juni 2016 mussten die Bürgerinnen und Bürger sowie die Gewerbetreibenden erhebliche Einschränkungen in Kauf nehmen. Während der einzelnen Bauphasen wurde die Verkehrsführung mehrfach geändert und Parkplatzflächen gesperrt. Ich bedanke mich nochmals ausdrücklich bei allen Betroffenen für die Geduld und das entgegengebrachte Verständnis während dieser langen Bauphase.

Im Zuge dieser außergewöhnlich langen und komplexen Baumaßnahme im Ortskern wurde eigens für die Pfingstkirmes 2017 eine 4-wöchige Unterbrechung der laufenden Bauarbeiten eingeplant, um der Eppelborner Bevölkerung samt Umfeld ausreichend Gelegenheit zum traditionellen Kirmestreiben zu bieten. An der diesjährigen Pfingstkirmes ist nun alles perfekt.

Die Gesamtkosten der Baumaßnahme betrugen rd. 2,6 Mio. €.

Diese Kosten werden mit 2,2 Mio € vom Entsorgungsverband Saar, mit 150.000 € vom Abwasserzweckverband Eppelborn und mit 250.000 € von der Gemeinde Eppelborn getragen.

Ohne diese Synergieeffekte von drei Maßnahmenträgern wären sowohl die Kosten als auch die Dauer der Baumaßnahmen nicht so günstig gewesen. An dieser Stelle einen herzlichen Dank an die bauausführende Firma Gergen, die durch den Einsatz eines neuen Mikrotunnelingverfahrens (unterirdischer Rohrvortrieb und –verlegung) für wesentlich weniger Verkehrsbeeinträchtigungen und eine kürzere Dauer sorgte.

Insgesamt wurden rd. 700 m Kanalrohre mit 20 Schachtbauwerken, ein Regenüberlaufbauwerk, 3.000 m² Asphalt und 4.500 m² Verbundsteine eingebaut bzw. erneuert.

Gleichzeitig wurde eine neue barrierefreie Buswarteanlage mit zwei Wartehallen im Bereich der Sparkasse errichtet. Neue Verbundsteine, die der Ortsrat Eppelborn auswählen durfte, sorgen für eine angenehme Aufenthaltsdauer in diesem Bereich.
Die Maßnahme ist der erste Schritt zur barrierefreien Umgestaltung des Ortskerns. Diese werden mit dem Umbau des Bahnhofs, der im Sommer beginnen wird, und mehrerer Fußgängerüberwege weitergeführt.

Ich wünsche Ihnen ein schönes und sonniges Pfingstkirmeswochenende.

Ihre Bürgermeisterin
Birgit Müller-Closset