Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Navigation

Sie sind hier: Startseite / Mein Eppelborn / Presse / Presse 2018 / KW 26 / Nachhaltiger Doppel-Haushalt verabschiedet

Die Bürgermeisterin informiert

 

Nachhaltiger Doppel-Haushalt verabschiedet


Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

der Doppelhaushalt 2018/19 ist in der letzten Sitzung vor den Sommerferien vom Gemeinderat verabschiedet worden, fast einstimmig und mit kurzfristigen Änderungen. Einen großen Dank möchte ich öffentlich gegenüber meiner Finanzverwaltung, Frau Reckner und Team aussprechen, die das Unmöglich möglich gemacht haben. Trotz strengsten Vorgaben seitens des Landes an eine Haushaltssanierungskommune und sehr kurzfristigen Änderungswünschen (1 Stunde vor der Sitzung) der CDU-Fraktion ist der Spagat gelungen einen Haushalt aufzustellen, bei dem sämtliche finanziellen Möglichkeiten zugunsten unserer Gemeinde voll ausgeschöpft sind. Unser Haushalt ist gut und solide. Denn, dass wir sparen und konsolidieren müssen um unsere Handlungsfähigkeit als Kommune zu erhalten, ist inzwischen jedem klar. Die Konsolidierungsliste enthält auch moderate Steuererhöhungen von Grund- und Gewerbesteuer, sowie die Anhebung der Friedhofsgebühren auf einen Deckungsgrad von 70%. Nur dadurch haben wir noch ein relativ hohes Investitionsvolumen zur Verfügung. Trotz verstärkten Sparbemühungen können wir noch Ausgaben für freiwillige Leistungen tätigen. Zuschüsse für Sport, Kultur und Soziales fördern unsere Vereine und ehrenamtlichen Organisationen. Dies ist unser Beitrag zur Erhöhung der Lebensqualität und der Verbesserung der Daseinsvorsorge. Natürlich gelingt uns dies nur gemeinsam mit dem hohen ehrenamtlichen Engagement von vielen Menschen in Vereinen und Institutionen. Ein hohes Gemeinwohl ohne ehrenamtliche Unterstützung ist in der heutigen Zeit nicht mehr möglich.
Sanierungen und Investitionen in unsere kommunale Infrastruktur sprich, Hallen, Schulgebäude sind im Doppelhaushalt genauso enthalten wie Investitionen in Ausrüstung und Fahrzeuge unserer Feuerwehr.
Unser Gesamtinvestitionsvolumen beträgt immerhin 4,9 Millionen EURO, ein großer Teil davon ist auf zwei Bundesprogramme zurückzuführen, die es uns nicht nur erlauben Großfahrzeuge für unsere Feuerwehr anzuschaffen, sondern auch den Sanierungsstau in unseren öffentlichen Hallen und Gebäude zurückzuführen. Sonderkredite im Bildungsbereich erlauben uns den Neubau einer großen Kindertagesstätte in Wiesbach, unser Kostenanteil beträgt 515.000 EURO. Wichtige Investitionen erfolgen auch in unseren Grundschulen, die Sonnenschutz und neue Bodenbeläge erhalten sowie weitere Verbesserungen der technischen Infrastruktur. Unsere Bahnhöfe werden barrierefrei, erhalten neue P&R-Parkplätze. Auf Wacken 2 können wir in Kürze Grundstücke für junge Familien anbieten.
Unterstützung und Hilfe bei der notwendigen Sanierung bzw. Erneuerung des Sportplatzes beim FVE aufgrund des Starkregens am 11. Juni wurde im aktuellen Haushalt berücksichtigt. Von unserer Seite wurde ein runder Tisch eingerichtet für diesen speziellen Fall, wir befinden uns in intensiven Gesprächen. Mittlerweile liegen 110 Schadensmeldungen bei uns vor. Aktuell finden Gespräche zur Durchführung der Schadenskommission beim Landkreis statt. Alle betroffenen Bürger aus Eppelborn, die uns eine Schadensmeldung eingereicht haben, werden aktuell von uns angeschrieben und informiert. Wir hoffen, dass das Land außer dem Hauptort Eppelborn auch die übrigen betroffenen Ortsteile unserer Gemeinde in die finanzielle Fördermöglichkeit mit aufnimmt. Vertreter des Gemeinderates, die im Landtag bzw. in der Staatskanzlei beschäftigt sind, setzen sich mit mir und der Verwaltung dafür ein.

Ich wünsche Ihnen ein schönes Wochenende mit viel Sommer, Sonne und Feierlaune und den Kindern eine schöne Ferienzeit.

Ihre Bürgermeisterin
Birgit Müller-Closset