Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Navigation

Sie sind hier: Startseite / Mein Eppelborn / Presse / Presse 2018 / KW 42 / 61. Seniorennachmittag in Humes: Ein Nachmittag in geselliger Runde

61. Seniorennachmittag in Humes: Ein Nachmittag in geselliger Runde


Am vergangenen Sonntag hatten der Ortsrat und die Kolpingfamilie Humes die Humeser Senioren zu ihrem bereits 61. Seniorennachmittag in den festlich dekorierten Pfarrsaal eingeladen. Rund 100 Senioren waren dieser Einladung gefolgt um gemeinsam einen gemütlichen und geselligen Nachmittag bei Kaffee und Kuchen zu verbringen. Viele Besucher hatten neben der Unterstützung durch Angehörige auch die Hilfe vom Deutschen Roten Kreuz, Ortsverein Humes, in Anspruch genommen, um den Seniorennachmittag besuchen zu können. Sie wurden von Mario Firmbach zum Pfarrsaal und wieder zurück gebracht.

Nach den Grußworten von Ortsvorsteher Edgar Kuhn, Ehrenortsvorsteher Günter Britz, Pastor Johannes Schuligen und Bürgermeisterin Birgit Müller-Closset führte Georg Schwarzkopf, der Vorsitzende der Kolpingfamilie Humes, wie bereits in den vergangenen Jahren gekonnt durch das bunte und abwechslungsreiche Programm.
Edgar Kuhn berichtete über das aktuelle Dorfgeschehen von Humes während Ehrenortsvorsteher Günter Britz die aktuelle Situation zum Pfarrsaal und der Kindertagesstätte in Humes erläuterte. Bürgermeisterin Birgit Müller-Closset informierte die Besucher über die Einwohnerentwicklung von Humes und stellte den Seniorenbeirat der Gemeinde Eppelborn vor, der die Interessen der älteren Generation oder besonderer Gruppen von Älteren vertritt.
Der Gesangsverein Humes, der Kirchenchor „Cäcilia“, der Fanfarenzug der Kolpingfamilie und die Mundharmonikagruppe der Kolpingfamilie ließen mit gemeinsamen Volksliedersingen und vielen musikalischen Highlights keine Langeweile aufkommen. Dazwischen wurden Sketche der Theaterfrauengruppe Humes, unter der Leitung von Gerda Schmidt vorgetragen, über die die Senioren herzhaft lachen konnten. Die älteste Teilnehmerin, Rosalia Ziegler und der älteste Teilnehmer, Werner Lambert wurden im Rahmen des Seniorennachmittages mit einem kleinen Präsent geehrt.

Bürgermeisterin Birgit Müller-Closset dankte allen Helferinnen und Helfern, die zur Durchführung des kurzweiligen Nachmittages beigetragen haben. Die Mühe und Arbeit, die alle helfenden Hände investiert haben, ist keineswegs selbstverständlich und verdient Anerkennung.

42_SeniorenHumes_B1.jpg

42_SeniorenHumes_B2.jpg

42_SeniorenHumes_B3.jpg

42_SeniorenHumes_B5.jpg

42_SeniorenHumes_B5.jpg

42_SeniorenHumes_B6.jpg

42_SeniorenHumes_B7.jpg