Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Navigation

Sie sind hier: Startseite / Mein Eppelborn / Presse / Presse 2019 / KW 03 / Die Senioren von Bubach-Calmesweiler starten mit einem Empfang ins neue Jahr

Die Senioren von Bubach-Calmesweiler starten mit einem Empfang ins neue Jahr


Am vergangenen Wochenende hatte Ortsvorsteher Werner Michel alle älteren Bürgerinnen Bürger aus Bubach-Calmesweiler zu einem Neujahrsempfang des Ortsrates in die Hirschberghalle eingeladen, um mit ihnen gemeinsam ins neue Jahr zu starten. Mehr als 100 Gäste waren der Einladung gefolgt. Auch Bürgermeisterin Birgit Müller-Closset, den Fraktionsvorsitzenden im Gemeinderat Eppelborn, Dr. Andreas Feld und zahlreiche Mitglieder des Orts- und Gemeinderates sowie Vertreter der örtlichen Vereine konnte er begrüßen.

In seiner Neujahrsansprache ging Werner Michel auf die rückläufige Bevölkerungsentwicklung in Bubach-Calmesweiler ein. Um diesem Trend entgegen zu wirken entstanden in 2018 34 neue Baugrundstücke im neuen Wohnbaugebiet „Auf Wacken II. BA“, die im Frühjahr von jungen Familien bebaut werden. Zudem ging der Ortsvorsteher von Bubach-Calmesweiler auf die anstehenden Investitionen im Ortsteil ein. Um der älteren Generation die Nutzung der Bahn zu erleichtern entsteht derzeit ein barrierfreier Zugang zum Bahnsteig. Die Dacherneuerung an der Grundschule, dem Feuerwehrgerätehaus sowie dem Ortsvorsteherbüro kann im neuen Jahr vorgenommen werden. Auf den Friedhöfen werden neue Urnenwände entstehen und einige Straßenschäden werden beseitigt. Gleichzeitig lobte er das Engagement und Aktivitäten der örtlichen Vereine.
Bürgermeisterin Birgit Müller-Closset wünschte allen Gästen und deren Angehörigen ein gutes und gesundes neues Jahr 2019. Das Gefühl, dazu zu gehören, gebraucht zu werden, eine Aufgabe zu haben, führt zur Sinnhaftigkeit in unserem Leben. Ein Mehrmiteinander macht glücklich. Sie bedankte sich für das große Engagement der Bürger in Bubach-Calmesweiler zugunsten des Gemeinwesens. Sie betonte das Engagement der Gemeinde Eppelborn für den ländlichen Raum. Hallen, Bürgerhäuser und Schulen können dank guter Förderprogramme des Bundes sukzessive saniert werden, so etwa die freiwillige Ganztagsschule in Bubach. Ein sicherer Radweg zwischen Lebach und Bubach ist in der Planung, der Bund trägt  die Kosten in Höhe von 1 Million EURO.

Bei Kaffee und Kuchen kamen die Gäste leicht miteinander ins Gespräch und nutzten die Gelegenheit, sich über aktuelle Themen des Ortes auszutauschen. Musikalisch begleitet wurde der Neujahrsempfang vom Musikverein Bubach-Calmesweiler, der mit seinem musikalischen Können die Gäste auf beeindruckende Art und Weise in das neue Jahr begleitete.

Ortsvorsteher Werner Michel dankte der Freiwilligen Feuerwehr, dem Theaterverein Thalia, dem Martiniclub, dem Turnverein sowie den vielen Helferinnen und Helfern für die Organisation und die Durchführung des Neujahrsempfangs.
03_SeniorennachmittagBubach2019_Bild1.jpg

03_SeniorennachmittagBubach2019_Bild2.jpg

03_SeniorennachmittagBubach2019_Bild3.jpg

03_SeniorennachmittagBubach2019_Bild4.jpg
Fotos: Gemeinde Eppelborn