Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Navigation

Sie sind hier: Startseite / Mein Eppelborn / Presse / Presse 2019 / KW 07 / Krisenstab der Gemeinde hat sich bewährt - Erfolgreiche Evakuierung und Bombenentschärfung

Die Bürgermeisterin informiert

Krisenstab der Gemeinde hat sich bewährt
Erfolgreiche Evakuierung und Bombenentschärfung


06 KommentarBuergermeisterin_Foto1.jpgLiebe Bürgerinnen und Bürger,

Am vergangenen Sonntag fand nach der erfolgreichen Evakuierung von 860 Personen und Gewerbetreibenden die Entschärfung der 250-Kilo-Fliegerbombe im Gleisbett am Bahnhof in Rekordzeit statt. Die Gesamtleitung dieser Aktion lag in meiner Verantwortung als Bürgermeisterin.
Die Aufteilung des Führungstabs in eine administrativ-organisatorische Einheit (Verwaltungsstab) und eine operativ-taktische Einheit (technische Einsatzleitung, TEL) hat sich bestens bewährt. Beide Führungseinheiten arbeiteten im Rathaus in zwei nebeneinander liegenden Räumen optimal zusammen. Die Ausstattung der technischen Leitung wurde komplettiert durch die Technik vom Lagezentrum und dem Einsatzleitwagen des Landkreises Neunkirchen sowie der Gemeinde Illingen. Michael Schuh vom Katastrophenschutz unseres Landkreises war der Leiter dieses Stabes, dessen Mitglieder uns routiniert und in sachlicher Form die Ergebnisse der einzelnen Einsatzabschnitte zeitgleich in digitaler Form mitteilten. Es lief alles wie „am Schnürchen“. Hierfür ein großes Dankeschön an alle Mitglieder der TEL.

Herzlichen Dank im Namen der Gemeinde Eppelborn an alle Mitglieder des Verwaltungsstabs:
Kreisbrandinspekteur Michael Sieslack, Werner Thom vom Katastrophenschutz des Landkreises, Wehrführer Andreas Groß einschließlich der 8 Löschbezirke unserer Gemeinde, dem Fachbereichsleiter für Bürgerdienste Leo Peter, der Fachgebietsleiterin für öffentliche Sicherheit und Ordnung Karina Salm, dem Fachgebietsleiter für Brand- und Katastrophenschutz Alfred Wirtz, dem Leiter der technischen Dienste Eppelborn Markus Braun, dem Leiter des Baubetriebshofes unserer Gemeinde Sascha Pittner, dem Polizeirevier Illingen Jörg Hiry und seinen Mitarbeitern, den Kontaktpolizisten Max Zeck, Mario Dom und den Fachberatern von DRK, DLRG, MHD, THW und PSNV (psychosoziale Notversorgung) sowie Maria Fuchs, die am Bürgertelefon für Fragen aus der Bevölkerung zur Verfügung stand.

Das DRK unserer Gemeinde hatte zusammen mit Orts- und Kreisverbänden aus dem ganzen Saarland mit ihren (Spezial)-Fahrzeugen Teile des Personentransports (Rollstuhl und Liegendtransporte) übernommen und die sanitätsmäßige Betreuung in der Hellberghalle sowie in der Hirschberghalle übernommen. Vielen Dank.

Unsere Feuerwehren standen in allen Feuerwehrgerätehäusern in Bereitschaft und sorgten für Regelbetrieb und Sonderlage; daneben arbeiteten sie bei Absperrmaßnahmen und in den Klingeltrupps mit. Vielen Dank.
Herzlichen Dank auch für die Presse- und Medienarbeit: Klaus Diener (Gemeinde), Frank Recktenwald (Pressesprecher Feuerwehr) und Jürgen Glaub (Bundespolizei).

Herzlichen Dank an die Bundespolizei für den Hubschraubereinsatz.

Herzlichen Dank an die Mitarbeiter/innen des Baubetriebshofes für die Absperrmaßnahmen an 11 Straßen und die technische Vorbereitung schon Tage zuvor.

Herzlichen Dank unsere Hausmeister und Mitarbeiter der THV.

Herzlichen Dank an die Leitung und die Mitarbeiter/innen des Seniorenheims und des Betreuten Wohnens in Eppelborn für die allumfassende Betreuung und Verpflegung ihrer Bewohner/innen in der Hirschberghalle.

Herzlichen Dank an Dr. Deutscher und Dr. Schmitt für die Übernahme der ärztlichen Versorgung.

Herzlichen Dank an Dirk Otterbein und Werner Fuchs vom Kampfmittelräumdienst für ihren gefährlichen Einsatz und die erfolgreiche Entschärfung der Bombe. Ihr seid unsere Helden!

Herzlichen Dank an alle Bürgerinnen, Bürger und Gewerbetreibende im evakuierten Bereich für ihre konstruktive Mitarbeit und das kooperative Verhalten während der Evakuierungsaktion und in der Zeit davor.

Herzlichen Dank allen stillen Helfer/innen.

Ich wünsche Ihnen ein sorgenfreies Wochenende.
Ihre Bürgermeisterin
Birgit Müller-Closset