Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Navigation

Sie sind hier: Startseite / Mein Eppelborn / Presse / Presse 2019 / KW 15 / Positive Entwicklungen zur Stärkung des Ortskerns von Eppelborn

Die Bürgermeisterin informiert

Positive Entwicklungen zur Stärkung des Ortskerns von Eppelborn


15_KommentarBuergermeisterin_Foto1.jpgLiebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

endlich tut sich etwas im Ortskern von Eppelborn im Bereich Marktplatz - Europaplatz, nach fast 40 Jahren Stillstand in diesem Bereich. Auf der Grundlage des Städtebauförderprogramms „Aktive Stadt- und Ortsteilzentren“ erhält Eppelborn in den nächsten Jahren wichtige Fördergelder mit dem Ziel der Stärkung eines Zentrums der kurzen Wege. Dieses Programm sieht eine 2/3 Förderung durch Bund und Land vor, 1/3 leistet die Kommune.

Grundstückskäufe durch die Gemeinde stehen jetzt unmittelbar vor der Realisierung nach langen und nicht immer einfachen Verhandlungen mit den Immobilienbesitzern. All dies hat uns viel Kraft und Durchhaltevermögen gekostet, zumal der Gemeinderat zunächst unterschiedliche Vorstellungen über die städtebaulichen Varianten und die Breite der Sichtachse zwischen big Eppel und Marktplatz hatte. Aus zunächst vom Ortsrat Eppelborn gewünschten 25 Metern Sichtachse zwischen big Eppel und Marktplatz, Fachplaner empfahlen nur 5 Meter, entwickelte sich nach vielen Monaten ein tragfähiger Kompromiss von 10 Metern Sichtachse. Diese (einstimmige) Entscheidung des Gemeinderates fiel im vergangenen Jahr.

Alle waren sich dann einig, dass das seit Jahren bestehende städtebauliche Defizit beseitigt und stattdessen ein neues attraktives Zentrum in Eppelborn errichtet werden sollte - mit hoher Wohn- und Aufenthaltsqualität. Die Vision ein kulturelles Leuchtturmprojekt in diesem Bereich zu entwickeln, erscheint jetzt endlich realisierbar, da die Grundstückseigentümer damit einverstanden sind und dies sogar voll unterstützen. Für die Errichtung eines neuen Kulturzentrums an der Stelle des alten Bauernhauses und der Scheune stellt uns die Landesplanung unter bestimmten Voraussetzungen eine EU-Förderung in Höhe von 90% in Aussicht. Das ist ganz toll für Eppelborn. In einem nächsten Schritt werden die in unserer Lenkungsgruppe (Zentrumsmanagement) vertretenen Bürger/innen ein Nutzungskonzept für das Kulturzentrum entwickeln. Dieses wird dem Gemeinderat vorgelegt und entschieden bevor ein Architekturbüro auf dieser Grundlage eine Machbarkeitsstudie für das geplante Vorhaben erarbeitet.

Städtebauförderung ist der Hebel kommunaler Investitionen. Städtebauförderung braucht Mut zur Kooperation zwischen Kommune und Bürgern, Gewerbe und Investoren, Behörden und Privaten. Nur gemeinsam sind wir stark. Ortsmitte, das sind wir alle. Dort wollen wir wohnen und leben.
Lassen Sie uns alle  gemeinsam anpacken und seien Sie mutig dabei.

Ich wünsche Ihnen ein angenehmes Wochenende mit viel Vorfreude auf Ostern.

Ihre Bürgermeisterin
Birgit Müller-Closset