Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Navigation

Sie sind hier: Startseite / Mein Eppelborn / Presse / Presse 2019 / KW 20 / Aufstellung der Kohlelore in Eppelborn feiert 25-jähriges Jubiläum

Aufstellung der Kohlelore in Eppelborn feiert 25-jähriges Jubiläum


Bereits seit 1994 steht am ehemaligen Güterbahnhof in Eppelborn eine Kohlelore als Denkmal für den Bergbau an der Saar, der den Familien in unserer Region über viele Generationen Brot und Wärme gab. Unbekannte Randalierer haben die Kohlelore 2009 mutwillig beschädigt. Teile und Inschriften der Lore waren dermaßen zerstört, dass sie nur noch aufgrund von alten Fotos und aus der Erinnerung wieder hergestellt werden konnten. Die IGBCE Ortsgruppe Eppelborn hatte die Kohlelore 2009 wieder mühevoll instand gesetzt. Auch die Gemeinde Eppelborn hatte damals die Wiederherstellung mit einen Zuschuss zu den Instandsetzungskosten unterstützt.

Die Lore hatte vor ihrer Außerdienststellung lange Jahre in der Grube untertage gedient, bevor sie von der IGBE Ortsgruppe Eppelborn nach Eppelborn gebracht wurde. Bereits damals hatte die Gruppe zusammen mit der Gemeinde und dem Ortsrat einen passenden Standort für das Mahnmal gesucht und in dem zentral gelegenen Platz am ehemaligen Güterbahnhof in Eppelborn gefunden.

Zum 25-jährigen Jubiläum der Aufstellung der Lore hatte die IGBCE Ortsgruppe Eppelborn diese mit finanzieller Unterstützung durch das Ministerium und der Gemeinde restauriert und zu einem kleinen Jubiläumsfest eingeladen. Es gab Rostwurst und Getränke zu Preisen wie vor 25 Jahren.

Bürgermeisterin Birgit Müller-Closset dankte der IGBCE-Ortsgruppe Eppelborn bei ihrem Besuch für deren ehrenamtlichen Einsatz zum Erhalt des Denkmals.

20_KohleloreEppelborn.JPG