Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Navigation

Sie sind hier: Startseite / Mein Eppelborn / Presse / Presse 2019 / KW 21 / ELER-Förderprojekte in der Gemeinde Eppelborn

ELER-Projekte in der Gemeinde Eppelborn

ELER-Förderung Wiesbach:

Oberer Schankraum Wiesbachhalle wird moderne Kommunikationsstätte für Vereine und Bürger

Im Gastraum der Wiesbachhalle werden derzeit umfangreiche Sanierungen durchgeführt. Der alte Fliesenbelag wird erneuert und die vorhandene Holzdecke durch eine Holzwolle-Akustikdecke zur erheblichen Verbesserung der Raumakustik ersetzt. Die vorhandene Thekenanlage und die Fenster werden überarbeitet. Die Wandflächen erhalten einen neuen Anstrich. Die bestehende Raumbeleuchtung wird durch neue LED-Leuchten ausgetauscht. Ebenso wird der Bereich der angrenzenden Küche sowie das vorhandene Behinderten-WC umgestaltet.
Die Investitionen für diese Maßnahmen belaufen sich auf rund 85.590 Euro. Die Gemeinde Eppelborn erhält zur Durchführung der Maßnahme Zuschüsse von rund 55.600 € aus dem ELER-Programm (EU) sowie Zuschüsse aus Bundes- und Landesmitteln.
Bürgermeisterin Birgit Müller-Closset freut sich, dass mit der Sanierung des Gastraums in der Mehrzweckhalle in Wiesbach das Mehrgenerationenzentrum zu einer generationenübergreifenden und integrativen Begegnungsstätte ausgebaut werden kann. Der Raum wird mehrfunktional genutzt werden können, so z.B. auch als „Sportlerstammtisch“ für den TV Wiesbach und weiteren örtlichen Vereinen. Als zentraler Treffpunkt zum regelmäßigen Austausch und zur Förderung der Kommunikation zwischen Vereinsvorstand, Sportlern und Bürger/innen wird er zur Verfügung stehen.
Zurzeit  sind  die geplanten Baumaßnahmen im vollen Gange. Spätestens Ende Juni 2019 wird die Sanierungsmaßnahme beendet sein.

ELER-Förderung Habach:

Sicherungs- und Sanierungsmaßnahmen am historische Bauernhaus in Habach

Gelder für die nachhaltige Dorfentwicklung „ELER – Förderung“ erhielt die Gemeinde auch für das historische Bauernhaus in Habach. Für Sicherungs- und Sanierungsmaßnahmen am Bauernhaus betragen die zuwendungsfähigen Ausgaben 72.500 EURO brutto. Der Eigenanteil der Gemeinde beträgt 25.410 EURO. Die Maßnahmen umfassen Torsturz, Scheunentor, Sandsteineinfassungen der Fenster und Türen sowie die Putzsanierung und die Sicherung der Wände. Die Sanierungen sind in vollem Gange.  

ELER-Förderung Humes:

Sanierung des Pfarrsaales in Humes

Für die vollständige Sanierung des von uns übernommenen Pfarrsaales in Humes werden uns auch ELER-Fördergelder vom Umweltministerium in Aussicht gestellt. Sobald der Kaufvertrag vollständig abgeschlossen ist, werden wir dem Gemeinderat den Vorschlag unterbreiten einen offiziellen Förderantrag zu stellen. Humes und Hierscheid erhalten dadurch eine moderne und zeitgemäße Versammlungsstätte.