Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Navigation

Sie sind hier: Startseite / Mein Eppelborn / Presse / Presse 2019 / KW 47 / Buntes Trällern, Pfeifen und Geflatter im Gasthaus Bohlen

Buntes Trällern, Pfeifen und Geflatter im Gasthaus Bohlen


Zwei Tage lang präsentierte der Vogelzucht- und Schutzverein Eppelborn e.V. im Vereinslokal Gasthaus Bohlen in Calmesweiler seine Zuchterfolge und stand für Fragen rund um die Vogelhaltung und -pflege zur Verfügung. Etwa 200 Vögel von 10 Ausstellern konnten neben einer zusätzlichen Rahmenschau, bewundert werden. Auf der Bühne waren große Volieren mit gezüchteten Waldvögeln, Distelfinken, Dompfaffen und Grünfinken ausgestellt. Auch ein kleines Gehege mit Seidenhühner-Küken gab es besonders für die kleinen Besucher zu bestaunen. Die Vögel der Vereinsmitglieder wurden in den Kategorien Wellensittiche, Exoten, Groß-Sittiche (Papageien) und Kanarienvögel bei der Vogelschau mit guten Ergebnissen bewertet. Die Begutachtung und Bewertung der ausgestellten Tiere nahmen Werner Kuhn (Wellensittiche), Rosi Philipp (Exoten und Großsittiche) und Norbert Marzlin aus St. Ingbert (Kanarien und Waldvögel) vor.
Der beste Vogel der Schau, ein Wellensittichhahn, stammt aus der Zucht von Gerhard Schuh. Das beste Wellensiittichweibchen stellte Ralf Rode aus. Als bester Altvogel wurde der Hahn grau von Kurt Backes ausgezeichnet, und das beste Gegengeschlecht, ein Opalin grau grün, züchtete Gerhard Schuh. Seit ein paar Jahren werden auch wieder Farbenwellensittiche bei der Schau bewertet. Erster Sieger wurde Giacomo Biendo mit seinem hell grünen Tier. Weitere Siegertiere stellten Klaus Leist und Angelika Backes (Bester Großsittich), Gerhard Paulus (Bester Waldvogel), Gerhard Paulus (Magelanzeisig x Stieglitz bester Mischling), Norbert Seegmüller (Bester Positur-Kanarie), Artur Ludwig (Bester Farbkanarie, 92 Punkte), Kurt Backes (Goulds, Bester Exote) sowie Karl-Josef Brill (Bester Zebrafink) aus.

Der erste Vorsitzende Kurt Backes war sehr erfreut über den großen Zuspruch der Gäste, die kamen, um sich die sehenswerte und abwechslungsreiche Ausstellung anzuschauen. Auch Bürgermeister Dr. Andreas Feld, die Ortsvorsteher Werner Michel, Berthold Schmitt und Karl Barrois, besuchten die Ausstellung mit ihren bunt gefiederten Exemplaren. Neben Vogelzucht beschäftigt sich der Verein auch mit Naturschutz und würde sich sehr über weiteren Neuzugang freuen, erläuterte Kurt Backes. Jedes Jahr stellt der Verein beispielsweise Nistkästen für Vogelarten auf, deren Bestand gefährdet ist.

Der Bürgermeister lobte die hervorragend organisierte Ausstellung und dankte allen Helferinnen und Helfern für ihre Mithilfe.


Fotos: Gemeinde Eppelborn + Verein