Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Navigation

Sie sind hier: Startseite / Mein Eppelborn / Presse / Presse 2020 / KW 07 / Habacher Bürgerhaus wurde zur Narrhalla

Habacher Bürgerhaus wurde zur Narrhalla

Mehr als vier Stunden lang wurde geschunkelt, getanzt und gelacht. Die Habacher Narren zogen auch in diesem Jahr wieder alle Register ihres Könnens. So ließ es sich Bürgermeister Dr. Andreas Feld nicht nehmen, beim Karnevalsmarathon mit von der Partie zu sein. Sitzungspräsident Torben Welter und der Herold Leon Schonk nahmen das Steuer des Narrenschiffs in die Hand und manövrierten gekonnt die Schar der Narren im vollbesetzten Bürgerhaus durch stürmische Wellen und Wogen des närrischen Treibens. Die besondere Atmosphäre in Habach und die Nähe zum Publikum lässt den Funken der guten Laune schnell überspringen, sodass im Laufe des Abends kein Auge trocken blieb.

Sowohl Büttenredner Matze Becker als Umweltbeauftragter von Habach mit seiner ganz eigenen Sicht auf die Umwelt- und Klimaproblematik vor Ort, die Büttenredner Julia und Bernd Rech mit „Mei Babba der is komisch“ als auch Büttenredner Timo Ehrhardt mit „Der Fernsehgraf“ sorgten mit Schlagfertigkeit und Wortwitz für Stimmung in Hochform. Tolle Tanzeinlagen der Habacher Tanzgruppen sowie verschiedene Showauftritte waren weitere musikalische und tänzerische Höhepunkte. Mit einem großen Finale aller Akteure endete ein toller Abend, der den Habacher Narren noch lange in guter Erinnerung bleiben wird. 

Unser Bürgermeister bedankte sich gemeinsam mit dem Vorsitzenden des Habacher Karnevalsvereins, Thomas Lösch, bei allen Akteuren für den tollen Abend, der von allen ein hohes Maß an Können, Konzentration und Disziplin abverlangt, damit die Kappensitzungen so reibungslos ablaufen können.

 

 

Fotos: HKV/Gemeinde Eppelborn