Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Navigation

Sie sind hier: Startseite / Mein Eppelborn / Presse / Presse 2020 / KW 21 / Zahlreiche Baumaßnahmen in Eppelborn

Der Bürgermeister informiert:

Zahlreiche Baumaßnahmen in Eppelborn

„Vieles bewegt sich derzeit in Eppelborn. Trotz Corona-Krise haben wir es bei der Gemeinderatssitzung vor einem Monat gemeinsam geschafft, den Haushalt zu verabschieden und die ersten wichtigen Baumaßnahmen auf den Weg zu bringen“, erklärt Bürgermeister Andreas Feld.

Bereits in der Umsetzung ist die Sanierung der Dachfläche an der Mehrzweckhalle in Wiesbach. Die Gesamtkosten belaufen sich dort auf rund 40.000 Euro. An zwei weiteren Hallen werden die Bauarbeiten demnächst starten. Zum einen beginnen kommende Woche die Unterfangungsarbeiten an der Eisegnungshalle auf dem Friedhof in Eppelborn (Kosten: rund 35.000 Euro), zum anderen wird Anfang Juni das Gebäude der FGTS in Eppelborn eingerüstet. Auch hier wird die Dachfläche saniert, die Kosten betragen rund 40.000 Euro.

In der Sitzung des Ausschusses für Bauen, Wohnen und Umwelt, der am Donnerstag kommender Woche tagt, sollen weitere, wichtige Maßnahmen für die Gemeinde auf den Weg gebracht werden.

Hier ein kleiner Ausblick: Der Landesbetrieb für Straßenbau (LfS) hat vorgesehen, die Ortsdurchfahrten von Bubach, Dirmingen und Eppelborn zu sanieren. Im Rahmen dieser umfangreichen Maßnahme wird die Gemeinde Eppelborn aus wirtschaftlichen Gründen zeitgleich die Hochbordsteine, die Gehwege und die Einmündungen erneuern.

Der Ausschuss soll auch darüber beraten, für den Friedhof in Eppelborn eine weitere Urnenwand zu ermöglichen. „Diese Form der Bestattung wird nachgefragt, hier sollte die Gemeinde gerüstet sein“, so Bürgermeister Feld. Nach den guten Erfahrungen mit den Straßensanierungen im Dünnschichtasphaltverfahren sollen weitere Straßen und Plätze in Eppelborn (Prümburgstraße, Sonnenweg), Bubach-Calmesweiler (Alter Weg), in Humes (Parkplatz Kirche) und in Dirmingen (BAB Brücke Hierscheider Straße) ertüchtigt werden. Schließlich berät der Ausschuss auch über zwei große Maßnahmen im Gemeindebezirk Dirmingen. So stehen die Erneuerung der Brücke an der Grundschule sowie die Erneuerung der Brücke Brühlpark an. In einem ersten Schritt sollen die Ingenieurleistungen vergeben werden. „Ich freue mich, dass wir für den Gemeindebezirk Dirmingen diese beiden Maßnahmen mit einem Gesamtvolumen von rund 290.000 Euro jetzt auf den Weg bringen werden“, erklärt Bürgermeister Feld